Eine Besonderheit von Neuenzell ist es, dass unsere Gemeinschaftsräume zu ungenutzten Zeiten zur freien Verfügung stehen. Du kannst Deine Yogamatte nehmen und im Seminarraum üben. Alleine oder mit anderen , die das auch gerade möchten. Du kannst unseren Malraum nutzen, um Dich mit Farben und Formen auszutoben oder die Gästeküche, um Dir Deine eigenen Heilspeise zu kochen – oder eine TK-Pizza zu brutzeln.
Auch der Speisesaal mit anhängigem Wohnzimmer- / Gesellschafts- /Gemeinschaftsraum steht Dir offen, wenn Du nicht (allein) in Deinem Zimmer sein willst, sondern gerne in einer echten Sofaecke lesen oder schreiben willst.

Natürlich ist auch der Außenbereich im Garten ganz frei zu nutzen – sofern dort keine Workshops stattfinden, die dadurch gestört werden könnten, was ja wirklich nur selten so ist.

Also: überlege Dir, was Du hier alles neben “Stille genießen”, “Natur erleben” und “innerer Arbeit / Therapie” gerne noch machen würdest und bringe Deine Utensilien mit. Sprich uns auch gerne an, wenn Du unsere Werkräume nutzen willst. Da geht bestimmt was!

Wir erachten das als eine so wichtige Information für unsere Gäste, dass wir dem einen ganzen Artikel widmen wollten. Gesagt, getan.

Viel Freude!!

Ähnliche Beiträge