Impressum Datenschutzerklärung
Home Wir bieten an Stille-Meditation
Sein Inneres nimmt man am besten
schweigend wahr.

(Eckhart)

Die Stille-Meditation ist eine Übung, die die Verankerung in der eigenen Mitte kräftigt und die Präsenz fördert. Sie ermöglicht es, einzutauchen in die Stille, die auch in und hinter dem Lärm in unserem Inneren und in der Außenwelt immer da ist. Es kann sich eine Öffnung für die Erfahrung des Seinsgrundes, für Momente des Einsseins mit sich und dem All, für Momente der Liebe und des Friedens vollziehen. Aus diesem Erfahren des Seinsgrundes heraus kann sich die Beziehung zu sich selbst, zu anderen und zur Welt transformieren und neu gestalten.

Morgens und abends ist jede/r in Neuenzell eingeladen, an der gemeinsamen Meditation teilzunehmen. Die Meditation findet in der Stille statt und hat einen rituellen Ablauf, der am Zen orientiert ist. Im aufrechten und bewegungslosen Sitzen ist die Möglichkeit gegeben, sich loszulassen, sich zu sammeln und in seine Tiefe hinein zu horchen. Die Morgenmeditation beginnt mit dem Singen des universalen Mantras OM, womit wir uns die All-Eine Wirklichkeit in Erinnerung rufen und sie ehren und achten.

Neuenzell ist an keine Religion oder Philosophie gebunden und gibt jeder/m Einzelnen Raum für die individuelle spirituelle Suche und den eigenen Weg.

Jeder Gast wird eingeführt in einfache Konzentrations-Möglichkeiten. Um uns nicht in Gedanken, Bildern, Gemütszuständen oder sonstigen Bewusstseins- Inhalten zu verlieren, konzentrieren wir uns zu Beginn der Meditation auf eines der spirituellen Zentren im Körper, am Anfang meistens auf das Bauchzentrum, Hara. Dazu wird das Kommen und Gehen des Atems wahrgenommen. Es steht jeder/m offen, zur Konzentration ein Mantra, ein Gebet oder einen Namen Gottes zu benützen, in Verbindung mit dem Atemrhythmus.

Die Meditation hilft, Abstand zu gewinnen zu dem, worin wir uns gewöhnlich im Innen und Außen verlieren. Wir üben uns, unsere Bewusstseinsinhalte zwar wahrzunehmen, ihnen aber nicht zu folgen. Durch die innere Achtsamkeit können immer mehr Vorstellungen von uns selbst und von der Wirklichkeit erkannt und losgelassen werden. Das ist manchmal der Anfang eines umfassenden Wandlungsprozesses.