Startseite Wir bieten an Arbeit am Tonfeld®
Die Arbeit in und mit der Urmaterie Erde
ist ein schöpferischer Akt. In die Hände genommen,
wirkt die Erde sinnlich, und durch unser Tun
wird sie lebendig. Das Material ist feucht,
fest und amorph. Es ist plastisch formbar, räumlich fassbar,
es gibt Druck nach, bietet Widerstand und lässt Veränderung zu.

Die Arbeit am Tonfeld® unterstützt uns bei der Entfaltung unseres inneren Lebenspotentials. Indem wir mit der uns innewohnenden Lebensbewegung in Kontakt kommen und ihr vertrauen lernen, kann sich verwirklichen, was uns in unserem Wesen ausmacht.

Man arbeitet in einem flachen, viereckigen Holzkasten, der bis zum Rand mit Tonerde gefüllt ist. Daneben steht eine Schale mit Wasser. Der Ton erscheint so als Urboden, auf den man sich einlassen kann. Wir erfahren uns über unsere Hände, indem wir die Erde berühren, bewegen oder ergreifen und kommen so mit ganz unterschiedlichen Qualitäten in uns in Kontakt. Wir erleben uns als vital, entschieden, lustvoll, auch als aggressiv, verzweifelt, abwehrend oder als ganz zart, hingebungsvoll, still und berührt.

Zu Anfang wird Fühlung aufgenommen mit dem Material und mit sich selbst. Jede Handlung erfolgt aus einem Gefühl der momentanen Gültigkeit. Die Erfahrung über die Sinne weckt und befreit tiefe Kräfte und Bilder der Seele. Lässt man sich weiter auf sie ein, bilden sich Spuren, Formen und Gestalten, die als Spiegelung und Gegenüber eine aktive Bezugnahme fordern.

Beim Erkunden des Tonfeldes als Lebensfeld und –raum in Ausmaß, Qualität und Tiefe begegnen wir letztlich immer wieder uns selbst: in unserem Gewordensein, unserer inneren Bewegung, unserer Bezogenheit und in unserem Potential. Das Ich, angesprochen und emotional bewegt durch sein Tun, beginnt zu antworten. Im Vertrauen auf die innere Führung öffnet dieser Dialog den Weg zum Selbst. Die Gestaltung einer biografischen Thematik wird möglich, ebenso der Umgang mit den archetypischen Kräften der Tiefe. Alte Muster können erkannt, typische Stolpersteine im Leben benannt und in die Zukunft weisende Schritte erfahren werden.

Durch die Arbeit am Tonfeld® werden unsere Selbstheilungskräfte wachgerufen. Ebenso ermöglicht sie, daß wir wieder unsere Ressourcen erfahren und aus ihnen schöpfen können. Insofern ist die Arbeit am Tonfeld immer auch ein Akt der Bewusstwerdung. Wir bekommen die Chance, den nächsten Schritt zu tun, der, im Tonfeld eingeübt, dann auch im konkreten Alltag des Lebens gewagt werden kann.

Die Arbeit am Tonfeld® ist eine tiefenpsychologisch fundierte, kreativtherapeutische Methode, die von Heinz Deuser in den 70er Jahren entwickelt wurde.