Impressum Datenschutzerklärung
Startseite Neuigkeiten Rundbrief Mai 2018

Rundbrief Mai 2018

 

Zentrum Neuenzell im Mai 2018

 

Liebe Gäste, liebe Menschen in und um Zentrum Neuenzell,

wie Ihr bereits von Silka und Graham selbst erfahren habt, haben sie entschieden, sich in diesem Sommer von Neuenzell zu verabschieden. Ihr Weg will jetzt woanders weitergehen. Silka und Graham haben über viele Jahre Neuenzell mit ihren vielseitigen Gaben auf ihre je ganz eigene Weise mit geprägt und mit weiter entwickelt. Wir wollen beide hier würdigen und ihnen von Herzen danken für ihr großes Engagement in und für Neuenzell und seine Gäste.
Wir wünschen Silka und Graham alles Gute.

Dazu kommt, dass Mira und Michael Dierenbach, die seit September 2016 gemeinsam den Haushalt in Neuenzell führen - wobei Mira bereits seit 2015 das Büro mit Schwung und Kompetenz leitet – Neuenzell Ende Juni verlassen werden. Michael danken wir für die gute kreative leibliche Versorgung und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft. Mira wird uns wohl für das Büro hoffentlich noch erhalten bleiben. Es ist noch nicht ganz entschieden.

Wie Ihr Euch vorstellen könnt, bedeutet dies einen großen Umbruch, der für uns eine wahre Herausforderung ist. Wir bedauern sehr, dass wir Euch so lange in Beunruhigung und Unsicherheit gelassen haben. Es war uns nicht anders möglich.



Vieles ist inzwischen geschehen:

Frouke hat nun seit Januar die alleinige Geschäftsführung übernommen.

Maria van Raay und Peter Simon sind in ihr neues Haus neben Neuenzell kurz vor Ostern eingezogen. Wie das bei einem Umzug so ist, sind sie damit beschäftigt, den Dingen einen neuen Platz zu geben, sich hier in Ibach zu beheimaten und ihren Platz in Neuenzell einzunehmen. Sie freuen sich sehr, dass es jetzt so weit ist.

Neben den bekannten Angeboten von Frouke, Miek und Huib bietet Maria Einzelstunden zu von innen geführtem Malen in ihrem Malatelier neben Neuenzell an. Diese Art von Malen ist eine Einladung, sich dem inneren Fluss und seinem kreativen Ausdruck anzuvertrauen. 
Auch besteht bei ihr die Möglichkeit für Wegbegleitende Gespräche in Form von Einzelstunden.

Gabriele Kluth bietet in ihren Schulferien Begleitung in Einzelarbeit mit Tonerde an. Darüber hinaus lädt sie zu Workshops zur „Übung im Alltag“, „Achtsames Tun“ und zu „Stille-Wanderungen“ ein. Im Herbst wird sie voraussichtlich mit Miek das Seminar „Leib-Ton-Stille“ durchführen.

Peter ist ebenso wie Maria und Gabriele in die Arbeit zur Weiterentwicklung von Neuenzell eingestiegen und gehört fest zu unserem Team.

Zukünftig sind wir ein Team von 7 Personen. Wie auch Frouke, Pauline, Miek und Huib sind Maria und Peter Schüler/in der Ridhwan*-Schule; Gabriele ist ebenfalls Teilnehmerin in verschiedenen Ridhwan-Kursen.
Wir fühlen uns durch diese gemeinsame Ausrichtung miteinander verbunden und getragen. Auch sie fließt in die Gestaltung unserer Arbeit mit ein.

In diesem Sinne heißen wir alle neuen und vertrauten Gäste in Neuenzell willkommen, die den Kontakt zu sich selbst und ihrer Essenz (wieder) aufnehmen und/oder vertiefen wollen. Das Üben von Präsenz ist ein wesentlicher Teil des Weges. 
Eingebettet in die uns umgebende unterstützende Natur, bietet Neuenzell den Rahmen und eine liebevolle Atmosphäre. Die körperliche, kreative und überkonfessionelle spirituelle Ausrichtung fließt in alle Angebote mit ein.

Wir sind sehr zuversichtlich, einen guten gemeinsamen Weg für Neuenzell in die Zukunft zu finden.

Wir grüßen Euch alle herzlich und freuen uns, Euch bald in Neuenzell wiederzusehen.

Das sich neu formierende Team:


Frouke E. Kuiken • Gabriele Kluth • Huib und Miek van Schelven
Maria van Raay • Pauline Kuiper • Peter Simon



*Über die Ridhwan-Arbeit (Diamond Approach)

Dies ist ein praktischer Weg zur Selbstverwirklichung und zur menschlichen Reifung. Er macht es möglich, die Verbindung mit unserem spirituellen Wesen Schritt für Schritt wieder herzustellen und in unserem Leben zum Ausdruck zu bringen.
Es gibt keine Ideale oder Glaubenssätze, die als Voraussetzung akzeptiert werden müssen. Die innere Arbeit beginnt stets mit der eigenen persönlichen Erfahrung als wesentliche empirische Basis und passt sich den persönlichen Umständen, Fähigkeiten und Bedürfnissen der einzelnen Personen an.

Sie beruht auf Anerkennung, Unterstützung und Entwicklung der Einzigartigkeit jedes Menschen und zielt darauf ab, diese Einzigartigkeit vollstmöglich zu entfalten. Der Prozess der inneren Erkundung und des gefühlsverbundenen Verstehens unserer Alltagserfahrung erlaubt es, unser spirituelles Wesen direkt zu erfahren, während wir im gleichen Prozess unsere hemmenden psychologischen Muster erkennen und auflösen.

(Text aus dem Flyer Ridhwan Gruppe auf Deutsch-RAD2)

Weitere Informationen: www.ridhwan.org

________________________________________________________________________

Wer Prospekte zum Auslegen und Weitergeben haben möchte, bitte im Büro anfordern! Wir schicken sie Euch gerne!

Die einzig gültige Mailadresse von Zentrum Neuenzell ist: info@neuenzell.de